News

Neues LED-Licht für Wülfrath

08.02.2021

Spie erhält von der Stadt Wülfrath einen Betreibervertrag über 15 Jahre für 2.380 Straßenlaternen und rüstet im Stadtgebiet zudem über 1.500 Leuchten auf neue effiziente LED-Technik um. Die Stadt wird so in den kommenden 15 Jahren etwa 1,5 Mio. Euro Energiekosten und rund 2.600 Tonnen CO2 einsparen.

Peter Pfannenstiel, Geschäftsführer von Spie SAG, und die Bürgermeisterin von Wülfrath, Dr. Claudia Panke a. D., mit Modellen der neuen LED-Straßenleuchten. (Foto: Spie)

Der Multitechnik-Dienstleister setzte sich mit einem innovativen Betreiber- und Modernisierungskonzept in einer öffentlichen Ausschreibung durch.  Seit 1. Januar 2021 betreibt das sechsköpfige Team um Projektleiter Markus Schlick aus dem Geschäftsbereich CityNetworks & Grids von Spie insgesamt 2.380 Lichtpunkte in Wülfrath.

Bürger können Störungen online melden

Der Auftrag umfasst die Betriebsführung inklusive Wartung und Instandsetzung der Straßenlaternen mit einer Störungsannahme und Schadensbeseitigung rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Bestands- und Ausführungsdokumentationen werden künftig im Managementinformationssystem Lux Data erfasst. Über eine Online-Plattform können auch Bürger direkt darauf zugreifen und Störungen melden.

Peter Pfannenstiel, Leiter des Geschäftsbereichs CityNetworks & Grids und Geschäftsführer von Spie SAG, sagt: »Im Bereich der Straßenbeleuchtung haben wir viel Erfahrung: Unserer Betriebsführung unterliegen zurzeit etwa 160.000 Lichtpunkte. Hinzu kommen 7.000.000 Lichtpunkte, bei denen wir die Wartung und Instandsetzung als Dienstleister für Stadtwerke und Städte übernehmen.«

Effiziente Modernisierung generiert Einsparungen

Innerhalb dieses Jahres wird Spie außerdem über 1.500 Straßenleuchten im Stadtgebiet von Wülfrath modernisieren und mit neuster LED-Technik aufrüsten. Die Stadt kann dadurch mit Energieeinsparungen von 1,5 Mio. Euro über die 15 Jahre Vertragslaufzeit rechnen. »Zudem wird sich der CO2-Ausstoß um jährlich etwa 173.000 Kilogramm reduzieren – also um insgesamt 2.600 Tonnen über die gesamte Laufzeit. Durch die Modernisierung tragen die neuen LED-Leuchten zum Klimaschutz bei uns spenden zudem insektenfreundliches Licht«, sagte die ehemalige Bürgermeisterin Dr. Claudia Panke bei der Vertragsunterzeichnung.

www.spie.com


Teilen & Feedback