Produkte

Modernes Licht ist steckbar

Das herstellerunabhängige Leuchtenanschlusssystem »Linect«

Auf einen Blick

Das herstellerunabhängige Leuchtenanschlusssystem »Linect« hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem etablierten Standard in der Beleuchtungsbranche entwickelt. Und das nicht ohne Grund: Mit zahlreichen Vorteilen überzeugt »Linect« Planer, Architekten, Leuchtenhersteller und Elektroinstallateure gleichermaßen. Da unnötige Adaptionszeiten aufgrund verschiedener Steckverbindersysteme entfallen, lässt sich die Lieferzeit von Leuchten verkürzen.

Die Leuchteninstallation läuft schnell, sicher und fehlerfrei ab. Kompatibilitätsprobleme mit herkömmlichen Systemen gibt es nicht: Elektroinstallateure haben die Wahl, ob sie »Linect«-Leuchten auf konventionelle Art direkt an der Leuchtenanschlussklemme verdrahten oder mit Steckverbindersystemen wie beispielsweise »Winsta« von Wago. Der große Vorteil des einheitlichen Systems ist die Komplexitätsreduktion von individuellen Anschlussvarianten.

Freiheit in der Planung

Für Planer und Architekten zeigen sich die Vorteile des Systems in der Kompatibilität aller Komponenten insbesondere durch erhöhte Planungsfreiheit und -sicherheit im Projekt. Anschlusstechnik und Leuchtenauswahl sind nicht mehr voneinander abhängig. »Linect«-Leuchten können herstellerunabhängig sowohl für den konventionellen als auch für den Anschluss an unterschiedliche Steckverbindersysteme ausgeschrieben werden. Die Offenheit und hohe Kompatibilität des Systems machen Leuchtenprojekte zudem planungssicher, da sich zukünftige Modifikationen oder Nachrüstungen einfach umsetzen lassen. Mit »Linect« können innovative Planer auf eine zukunftssichere Leuchtenanschlusstechnik setzen.

Konventionelle Installation direkt an der Leuchtenanschlussklemme.

Konventionelle Installation mit steckbarem Leuchtenanschluss: Die Leuchte wird in der Feininstallation einfach per »Linect«-Anschlussmodul angesteckt, sodass ein Öffnen des Leuchtenkörpers nicht erforderlich ist.

Weniger Leuchtenvarianten

Die wachsende Anzahl an Herstellern, die »Linect«-Leuchten anbieten, zeigt, dass sich auch für die Leuchtenindustrie zahlreiche Vorteile aus dem universellen Anschlusssystem ergeben. Es reduziert die bisherige Vielzahl an Anschlussvarianten bei Leuchten auf einen einheitlichen Standard. Insgesamt führt das zu einer Effizienzsteigerung in der Leuchtenherstellung: die Lieferfähigkeit verbessert sich, Einkauf, Produktionsplanung sowie Fertigung vereinfachen sich, und die Lagerhaltungskosten sinken. Planer und Architekten wählen die Leuchte nun nur noch nach Design, Art des Leuchtenmittels sowie Art der Lichtverteilung aus.

Flexible Anschlussmöglichkeiten

»Linect«-Leuchten lassen sich auf folgende drei Arten installieren:

  1. Konventionelle Verdrahtung an der Leuchtenanschlussklemme: In der konventionellen Installation lässt sich die Leuchte auf herkömmliche Weise direkt an der Leuchtenanschlussklemme verdrahten. Hier bietet die Serie »294 Linect« von Wago entscheidende Vorteile.
  2. Konventionelle Installation mit steckbarem Leuchtenanschluss: Die Leuchte wird in der Feininstallation einfach per »Linect«-Anschlussmodul angesteckt, sodass ein Öffnen des Leuchtenkörpers nicht erforderlich ist. Für diese Anwendung eignet sich der »Linect«-Steckverbinder für den konventionellen Leiteranschluss von außen. Auch ist dieses Anschlussmodul z.B. für Anwendungen in Skandinavien vorteilhaft, in denen Leuchten mit Schuko-Anschlussleitung gefordert werden.
  3. Steckbare Elektroinstallation mit Steckverbindern: Die Leuchte wird in der Feininstallation einfach per »Linect-T«-Steckverbinder angesteckt, sodass ein Öffnen des Leuchtenkörpers nicht erforderlich ist. Durch Plug-and-play ist die Leuchte sofort einsatzbereit. Eine optimale Lösung für diese Art der Installation stellen die »Linect-T«-Steckverbinder der »Winsta-Midi«-Familie dar.

Konventionelle Installation mit steckbarem Leuchtenanschluss: Die Leuchte wird in der Feininstallation einfach per »Linect«-Anschlussmodul angesteckt, sodass ein Öffnen des Leuchtenkörpers nicht erforderlich ist.

Steckverbinder für jede Anwendung
Grundsätzlich lassen sich Steckverbinder unterschiedlicher Hersteller verwenden. Eine breite Produktauswahl und hohe Qualität bietet die Steckverbinder-Familie »Winsta« von Wago. Das Portfolio besteht aus »Winsta-Linect-T«-Steckverbindern für folgende Anwendungen:

Netzersatz (L‘ / N‘), Netz (L / PE / N), Notlicht (N / PE / 2/L / 1/L‘), Drehstrom (N / PE / L1 / L2 / L3), Dimmen (N / PE / L) DA- / DA+) und Netzersatz (N / PE / L / N‘ / L‘).

Schnelle Installation und hohe Sicherheit
Die »Linect-T«-Steckverbinder von Wago ermöglichen durch vorkonfektionierte, qualitätsgeprüfte Komponenten sowie mechanisch codierte Stecker und Buchsen für unterschiedliche Funktionalitäten wie Netz, Dimmen und Notlicht eine schnelle und fehlerfreie Installation. Die berührungsgeschützten Komponenten ermöglichen den Austausch von »Linect«-Leuchten auch unter Spannung. Die Plug-and-play-Handhabung gewährleistet kürzeste Installationszeiten.

Weitere Informationen:

WAGO Kontakttechnik GmbH &Co. KG, Neuried, www.wago.de

Teilen & Feedback