Projekte

Marktplatz und Kulturzentrum

Die Piece Hall in Halifax beeindruckt mit maßgeschneidertem Architekturlicht.

Auf einen Blick

Tuchhallen oder auch Gewandhäuser findet man an gar nicht wenigen Orten in Europa. Viele von ihnen stammen aus dem Mittelalter und alle dienten der örtlichen Tuchmacherzunft als Messe- und Handelsplatz sowie Lagerhaus. Die Tuchhallen in der flämischen Stadt Ypern oder die Tuchhallen im polnischen Krakau sind Bauwerke von internationaler Bekanntheit. Mit einer besonders beeindruckenden Architektur kann auch die Piece Hall in Halifax in der englischen Grafschaft West Yorkshire aufwarten.

WE-EF_halifax-piecehall_1

Nach umfangreichen Bauarbeiten wurde die Piece Hall im August 2017 wiedereröffnet. Die 6.100 qm große Open-Air-Piazza lädt mit Bars, Restaurants, Cafés und Geschäften ein. Hier werden Veranstaltungen wie Konzerte, Theater, Märkte und Sportveranstaltungen stattfinden. (Foto: James Newton für WE-EF Leuchten)

Am Neujahrstag 1779 öffnete die Piece Hall in Halifax erstmals ihre Tore. Hier wurden 30 m lange Stoffbahnen von den für die damalige Zeit typischen Handwebstühlen – sogenannte pieces – gehandelt und gelagert. Von Beginn an erfüllte das Bauwerk aber nicht nur rein kommerzielle Zwecke. Seine georgianische Architektur sollte auch Kultiviertheit, Modernität und Reichtum der Bauherren widerspiegeln. Die Kolonnaden beherbergten etwa 350 einzelne Kontore. Der riesige freie Platz, den sie umspannen, spielte über 250 Jahre hinweg eine zentrale Rolle im öffentlichen Leben der Stadt Halifax.

Ein Ort mit vielen Funktionen ist die Piece Hall mit ihrer Piazza auch heute. In den letzten drei Jahren hat das auf der National Heritage List for England in Klasse 1 gelistete Bauwerk eine grundlegende Sanierung und Transformation erfahren. Insgesamt 22 Millionen Pfund wurden investiert, konservatorische Maßnahmen umgesetzt, aber auch ein Erweiterungsbau realisiert. Seit August 2017 präsentiert sich die Piece Hall in neuem Glanz. Büros, Restaurants und Shops locken Einwohner und Gäste von Halifax ebenso an, wie zahlreiche Kulturevents – von Musik, Performances, Ausstellungen und Workshops bis hin zu Sportveranstaltungen.

WE-EF_halifax-piecehall_2

Die Bodeneinbaustrahler greifen die klare Rhythmisierung der Fassade auf und setzen darauf abgestimmt Streiflichter auf die Pfeiler der Kolonnaden. Dank kardanischer Lagerung lassen sich die Leuchten präzise ausrichten. (Foto: James Newton für WE-EF Leuchten)

Eine wichtige Rolle bei den vielseitigen Nutzungen der Piece Hall spielt die Außenbeleuchtung. Leuchten von WE-EF stellen sich effektvoll in den Dienst der Architektur und schaffen eine stimmungsvolle Atmosphäre rund um die Piazza. Bodeneinbauleuchten »ETC130-GB« setzen Streiflichter auf die zahlreichen Pfeiler der Kolonnaden, während »ETC140-GB«-Bodeneinbauleuchten den großen Bogen und die reich verzierten Türen am Hauptzugang inszenieren. Dank ihrer kardanischen Lagerung sind die LED-Lichtquellen flexibel ausrichtbar. Präzise ist das Licht auf die Struktur der Fassaden abgestimmt, Blendung der Passanten wird vermieden. Dort, wo die Gebäudeflügel aufeinander treffen, wurde unter der Dachkante das »RAIL66«-Schienensystem mit Scheinwerfern vom Typ »FLC121« installiert. Sie betonen einzelne architektonische Details und erhellen darüber hinaus die Eckbereiche des großes Platzes.

WE-EF_halifax-piecehall_3

Bodeneinbauleuchten inszenieren die beeindruckende Architektur der Piece Hall. Das Bauwerk ist auf der National Heritage List for England in Klasse 1 gelistet. (Foto: James Newton für WE-EF Leuchten)

 

Weitere Informationen:

Betreiber: Piece Hall Trust, Halifax, www.thepiecehall.co.uk/the-trust
Generalunternehmer der Sanierung: Graham Group (UK), www.graham.co.uk
Leuchten: WE-EF Leuchten, Bispingen, www.we-ef.com


Teilen & Feedback