Produkte

LEDs versorgen und verbinden

Betriebsgeräte und Steckverbinder für LED-Lösungen

Auf einen Blick

Seit über 80 Jahren agiert die Alfons Rüschenbaum GmbH als zuverlässiger Partner der Industrie. Eine Kernkompetenz des Unternehmens sind Verbindungstechnik und Versorgungsgeräte für Leuchtenhersteller. Den von der LED-Technologie angestoßenen tiefgreifenden Wandel in der Lichttechnik hat das Unternehmen aktiv mitgestaltet. Ein Ergebnis dieser Entwicklungsarbeit sind zum Beispiel LED-Steckverbindersysteme, die mit ihrer großen Diversität viele Anwendungsfälle abdecken und so organisiert sind, dass die Verkabelung von LED-Modulen schnell und einfach sowie absolut sicher auch ohne Expertenwissen vorgenommen werden kann.

Betriebsgeräte für LED-Leuchten

»Von der Steckdose bis zur Brennstelle«, lautet schon seit vielen Jahren das zentrale Motto unserer Firmenphilosophie«, erklärt Oliver Jolmes, Marketingleiter bei Rüschenbaum. Mit diesem Anspruch hat sich das Unternehmen erfolgreich als Kabelspezialist für die Leuchtenindustrie etabliert, hatte aber auch schon immer Versorgungsgeräte im Angebot. »Angesichts der veränderten Entwicklungsprozesse bei Leuchten durch die Verbreitung der LED-Technologie haben wir uns jetzt entschlossen, Betriebsgeräte auch direkt aus unserem Arnsberger Lager zu liefern«, sagt Jolmes. Bevorratet werden hier LED-Treiber in verschiedenen Bauformen und Leistungsstufen, die innerhalb kürzester Zeit nach Bestelleingang beim Kunden sind. Mit dem Angebot richtet sich Rüschenbaum vor allem an die Hersteller von Kleinserien und Leuchtendesigner im Entwurfsprozess. Gerade bei ihrer Arbeit spielt der Zeitfaktor oft eine wichtige Rolle, z.B. wenn eine projektspezifische Sonderleuchte konzipiert wird. Flankiert mit entsprechenden Beratungsleistungen finden Leuchtenentwickler hier Unterstützung bei der Suche nach einem optimal passenden Betriebsgerät entsprechend ihrer verwendeten LED-Lichtquellen und dem zur Verfügung stehenden Bauraum.

LED-Trafos können jetzt direkt aus dem Arnsberger Lager geliefert werden. Zur Wahl steht ein breites Spektrum: ob besonders kompakte oder lange und schlanke LED-Trafos, ob runde oder eckige Bauform, ob Einbau-, Aufbau- oder Steckerversion in vielen Leistungsstufen.

Komponenten aus dem blauen Steckverbindersystem bis 8 A. Das System kommt vor allem dann zum Tragen, wenn viele LEDs an einen Trafo angeschlossen werden sollen oder lange Leitungslängen verwendet werden. Stecker und Kupplung haben einen Durchmesser von nur 7,5 mm.

Ganzheitliche Lösung: Treiber + Verbindung

Als vorteilhaft erweist sich dabei der ganzheitliche Ansatz der Produktentwickler bei Rüschenbaum. Die Versorgungsgeräte kommen vorverdrahtet beim Kunden an und können auf Wunsch nahtlos mit den LED-Steckverbindern des Unternehmens angeschlossen werden. Dazu hat Rüschenbaum ein systematisch organisiertes Angebot aufgebaut, mit dem die Anforderungen ganz unterschiedlicher LED-Lösungen beantwortet werden können. Ob es um Konstantstrom- oder Konstantspannungsversorgung der LEDs geht und ob Module aus vielen Highpower-LEDs mit einer großen Gesamtleistung oder Einzel-LEDs mit geringer Anschlussleistung als Lichtquelle zum Einsatz kommen – für alle Varianten steht eine Verbindungslösung bereit.

Für einfache Orientierung und Sicherheit sorgt die farbliche Kodierung der Systeme. Buchsenkontakte, Stiftkontakte, Verteiler, Brücken, T-Splitter, Einbausteckdosen und Verbindungsstecker sind jeweils nur innerhalb ihres Systems steckkompatibel. Am Markt eingeführt und gut etabliert haben sich bereits das schwarze und das weiße System für Stromstärken bis 3 A. Noch relativ neu, aber angesichts steigender LED-Anschlusswerte stark nachgefragt, sind das rote und blaue System, die für Ströme bis 8 A ausgelegt sind (Kodierung rot = 12 V, Kodierung blau=24 V).

Weitere Informationen:

Fotos: Alfons Rüschenbaum GmbH, Arnsberg, www.rueschenbaum.de


Teilen & Feedback