News

LED-Licht für Bremen

05.12.2018

Tunnel, Bahnhöfe, Parkhäuser – das sind Stadträume, in denen sich Menschen bei unzureichenden Lichtverhältnissen schnell unsicher fühlen. Am Bremer Hauptbahnhof ist dies jetzt ausgeschlossen. Die in die Jahre gekommene Beleuchtung wurde komplett überarbeitet. Das neue Licht bietet dabei nicht nur mehr Sicherheit: Von Anfang an hatte die wesernetz-Tochter swb Beleuchtung auch die Ästhetik und die Standortaufwertung im Auge. Gemeinsam mit dem Hamburger Lichtkünstler Michael Batz ist ein Konzept entstanden, dass die harmonische Architektur des Hauptbahnhofs und des Vorplatzes im wahrsten Sinne des Wortes strahlen lässt. Dazu wurden über 50 neue LED-Leuchten installiert.

swb-bremen_1

In dieser neuen Beleuchtung präsentiert sich der Bremer Bahnhofsplatz. (Foto: swb Beleuchtung)

Mit der Inbetriebnahme der neuen Beleuchtungsanlage am Hauptbahnhof wurde der erste Abschnitt eines komplett neuen Lichtkonzepts für Bremen umgesetzt. Bis Ende 2019 sollen rund 8.000 Leuchten im ganzen Stadtgebiet modernisiert werden. Dem Hauptbahnhof folgen das Projekt »Licht im Gustav-Deetjen-Tunnel« und das »Beleuchtungs- und Gestaltungsprojekt Diskomeile«. Hierfür investiert swb Beleuchtung allein in 2019 rund eine Viertelmillion Euro.

Mit einem Event und Gästen aus Politik und Wirtschaft wurde am 5. November 2018 die neue Beleuchtung am Bahnhof gebührend gefeiert. swb Beleuchtung hat an diesem Tag aber nicht nur einen Schalter umgelegt. In einer Talkrunde diskutierten Vertreter aus Politik und Wirtschaft über die Bedeutung neuer Lichtkonzepte in Städten. Ein weiterer Höhepunkt des Abends war ein Flashmob mit Tanzeinlage und Musik vor dem Bahnhof.

swb-bremen_2

Ein Programm mit Talkrunde und Tanzperformance begleitete die Inbetriebnahme der Beleuchtung am Hauptbahnhof. (Foto: swb Beleuchtung)

www.swb.de | www.michaelbatz.de


Teilen & Feedback