News

LED für die Landwirtschaft

14.09.2020

​Mit Gründung der Business Unit Pacelum bündelte Trilux 2018 seine Expertise rund um Beleuchtungssysteme für Tiere und Pflanzen. Seit 1. August 2020 wird Pacelum (»plant and animal centric illumination«) als 100%ig selbstständiges Trilux-Tochterunternehmen geführt. 

(Foto: Trilux)

Gewächshäuser, Tierställe und Aquafarmen erfordern hochspezialisierte Lichtlösungen, die perfekt an die verschiedenen Einsatzgebiete und Rahmenbedingungen angepasst sind. In Tierställen mit einer hohen Ammoniakbelastung, etwa in Schweineställen, sind Lösungen mit einer hohen Schutzart ein Muss. Pflanzen benötigen eine besondere spektrale Zusammensetzung des Lichts für ein optimales Wachstum. Und auch Tiere reagieren auf die spektrale Zusammensetzung des Kunstlichts. »Durch ein Lichtspektrum, das optimal an die unterschiedlichen Bedürfnisse und individuellen Entwicklungsphasen der Tiere angepasst ist, lassen sich deren Lebensbedingungen enorm verbessern – und dabei gleichzeitig die Produktivität steigern«, erklärt Volker Neu, Geschäftsführer der jüngsten Trilux-Tochter. Darüber hinaus differenziert sich die Pacelum GmbH durch neue Kundengruppen und Marktzugänge.

Die Anwendungsmöglichkeiten von biologisch wirksamen Lichtlösungen für Tiere und Pflanzen sind vielfältig. Entsprechend hoch ist das Interesse. Als eigenständige Trilux-Tochter kann Pacelum nun noch schneller und flexibler auf die Veränderungen im Markt reagieren – und gezielt auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden in verschiedenen Marktsegmenten eingehen. Dabei profitiert Pacelum nach wie vor von der räumlichen Nähe zum Mutterkonzern und dem Know-how-Transfer in den Bereichen Forschung und Entwicklung. Die Pacelum GmbH ist europaweit tätig und beschäftigt bislang vier Mitarbeiter im Trilux Licht Campus in Köln.

www.trilux.com


Teilen & Feedback