News

Grüne Signale für die Schiene

18.11.2020

Die Deutsche Bahn investiert in klimafreundlichere Beleuchtung und setzt künftig auf LED statt Glühbirne.

Bislang sind 60.000 Signallichter auf LED umgerüstet, eine Umstellung steht auch bei Zügen, Werken und Anlagen an. (Foto: Deutsche Bahn AG / Kai Michael Neuhold)

Glühbirne war gestern: Die Deutsche Bahn investiert in einen vollständig »grünen« Bahnbetrieb bis 2050 und rüstet dazu sämtliche Lichtanlagen auf das klimafreundlichere LED um. Tausende Glühbirnen in Zügen, Werken und an Bahnhöfen werden sukzessive durch moderne Leuchtmittel ersetzt: Über 60.000 Signallichter sowie die Leuchten an rund 900 Bahnhöfen sind bereits ausgetauscht. Im Ergebnis verfügen deshalb bereits rund 80 % der hinterleuchteten Bahnhofsschilder, 60 % der Wegeleitsysteme sowie die Hälfte der beleuchteten Vitrinen und Wetterschutzhäuschen über LED-Technik.

Die DB spart zudem tausende Tonnen CO2 im Jahr ein – rund 4.000 sind es allein bei den 900 Stationen. Aufgrund der deutlich längeren Lebensdauer von LEDs zwischen fünf und mehr als zehn Jahren steigt die Energieeffizienz um ein Vielfaches. Zudem schont die DB damit Rohstoffe und Budget.

Übersicht über verschiedene LED-Maßnahmen der Deutschen Bahn. (Quelle: Deutsche Bahn AG)

Bei den Werken hat der Stromfresser Glühlampe ebenfalls bald ausgedient. Mit „grünem“ Licht ausgerüstet sind unter anderem bereits das CO2-neutrale ICE-Werk Köln Nippes, die ICE-Werke Berlin Rummelsburg, Frankfurt am Main und Leipzig sowie das Terminal der Inselverkehre in Niebüll für den SyltShuttle. In der S-Bahn-Werkstatt Frankfurt am Main sorgen LEDs in der Werkhalle und im Gleisbereich für optimale Sichtverhältnisse. Und das ist erst der Anfang: In den bundesweit 53 Regio-Werken werden seit Mitte 2018 sukzessive rund 20.000 Leuchtmittel ausgetauscht.

Auch in den Anlagen setzt die DB auf nachhaltigen Energieverbrauch, so etwa in Europas modernstem Rangierbahnhof in Halle (Saale), der von über tausend LEDs erhellt wird. Neue Güterloks und Personenzüge, wie die Vectron-Lok oder der ICE 4, sind von vornherein mit LEDs ausgerüstet.

Vorbereitet wird der Glühbirnen-Tausch im Lichtlabor der DB in München. Ein Spezialisten-Team prüft dort LED-Lampen verschiedener Hersteller. Zum Einsatz kommen später nur die Leuchtmittel, die die hohen DB-Anforderungen erfüllen, die zuverlässig funktionieren und gut erkennbar sind.

www.deutschebahn.com


Teilen & Feedback