Projekte

Glamour und Hightech

HCL und Tuneable White für den KITZ-RACE-Club

Auf einen Blick

Als offizieller Lichtpartner der 79. Internationalen Hahnenkamm-Rennen hat Trilux den KITZ-RACE-Club mit einer Beleuchtungslösung ausgestattet, die mit gestalterischen und technischen Wow-Effekten beeindruckt.

Jedes Top-Event im internationalen Spitzensport hat seine Side-Kicks, bei denen Kultur und Entertainment im Mittelpunkt stehen. Eine der In-Locations während der legendären Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel ist alljährlich der KITZ-RACE-Club. Als offizieller Lichtpartner der 79. Internationalen Hahnenkamm-Rennen hat Trilux den temporären Bau mit einer Beleuchtungslösung ausgestattet, die mit gestalterischen und technischen Wow-Effekten beeindruckt.

Abfahrt der Superlative
Die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel gelten als das anspruchsvollste Skirennen der Welt. Wenn der Ski-Weltcup hier mit den Disziplinen Super-G, Abfahrt und Slalom an den Start geht, werden auf der etwa 3.300 Meter langen Strecke Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h erreicht. Diese Piste verlangt den Fahrern hinsichtlich Kondition und Technik alles ab. Kein Wunder also, dass das Rennen viele Fans hat. Millionen Zuschauer verfolgen die TV-Übertragungen und über 80.000 Besucher kommen pro Jahr nach Kitzbühel, um live dabei zu sein.

Als offizieller Lichtpartner der 79. Internationalen Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel lieferte Trilux eine zukunftsweisende Beleuchtungslösung mit modernster LED- und Steuerungstechnik aus einer Hand. (Foto: WWP Group)

Minutiöse Planung, technisches Know-how
Ein solches Großevent erfordert auch bei der Organisation Spitzenleistungen. In den drei Wochen vor dem Start entsteht in Kitzbühel eine Vielzahl temporärer Bauten. Materialanlieferung und Montagearbeiten müssen reibungslos ineinandergreifen. In einem engen Zeitfenster und oft bei schwieriger Witterung werden Tribünen, Trainertürme, Videowalls und Plattformen für Fernsehkameras errichtet.

Als größtes temporäres Gebäude entsteht der KITZ-RACE-Club unweit der Zieleinfahrt. Wer angesichts der dreitägigen Standzeit des Clubs an ein klassisches Festzelt denkt, liegt allerdings falsch. Ein ausgeklügeltes Spann-Tragwerk, Sandwich-PVC-Paneele, ein Thermodach mit Luftkammern und eine großflächige Glasfassade setzen sich hier zu einem zweigeschossigen Kubus mit 80 x 36 Metern Grundfläche zusammen.

In unmittelbarer Nähe zur Zieleinfahrt der Rennen erwartet der KITZ RACE Club seine Gäste. (Foto: WWP Group)

Besonderer Bau, besondere Leuchten
Im Inneren des KITZ-RACE-Club erwarten die Besucher hochwertig ausgestattete Lounge- und Event-Locations. An jedem Renntag halten sich hier etwa 1.200 Gäste auf. Das KITZ-Café, die Bierbar und – als VIP-Bereich – das KITZ-Chalet laden zum Entspannen, Genießen und Netzwerken ein. Für diese drei Bereiche und den Vorplatz, das Foyer sowie den KITZ-Beauty-Club hat Trilux Lichtlösungen entwickelt, die dank modernster LED- und Steuerungstechnik eine einzigartige Atmosphäre schaffen und bestens mit dem exklusiven Ambiente des Clubs harmonieren.

Das Beleuchtungskonzept setzt fast ausschließlich auf projektspezifisch entwickelte Leuchten bzw. adaptierte Serienprodukte. Trilux ist es in einem ausgesprochen engen Zeitrahmen gelungen, das Lichtkonzept zu erarbeiten, die Leuchten zu entwerfen, zu konstruieren und zu produzieren. Dabei musste, angesichts der freien Blickachsen über die gesamte Länge des Gebäudes, ein konsistentes Design für alle Bereiche umgesetzt werden. Besondere Herausforderungen stellten sich zudem durch bauseitige Vorgaben. Die Trägerstruktur des temporären Gebäudes gab aus statischen Gründen vor, wo Lasten abgehängt werden konnten. Außerdem waren in der Gebäudetiefe nur alle 2,50 Meter Lichtauslässe erlaubt, denn in genau diesem Abstand trafen jeweils die Bahnen der raumseitigen Spannfoliendecke aufeinander.

Leichtigkeit und leuchtende Ringe
Eine reine Architektur-Sonderlösung sind die riesigen Ringleuchten, die im geschossübergreifenden Luftraum über der Bierbar abgependelt wurden. Mit 3,50 Meter Durchmesser zitieren sie die Kreisform des Tresens. Gleichzeitig wird ein Lichtlayer in dem hohen Raum etabliert; seine Leichtigkeit und Durchlässigkeit bleiben erhalten. In die Profile der Ringe sind RGB-LED integriert, die Indirektlicht an die Decke geben. Der Farbton dieser Licht-Komponente kann frei variiert werden, in der Regel erstrahlt sie aber in der CI-Farbe der Bierbrauerei, die hier ausschenkt. Eine RGBW-LED-Kombination generiert das direkte Licht nach unten. Dies bietet die Möglichkeit für effektvolles Farblicht, aber auch für neutrale Beleuchtung, beispielsweise wenn an den langen Biertischen Essen serviert wird.

RGB-LEDs nach oben und RGBW-LEDs nach unten – der große Ringleuchter bietet viele Lichtoptionen (Foto: WWP Group)

Schwebende Lichtkreise für Café und Chalet
Auch die Leuchten für das KITZ-Café und die VIP-Lounge KITZ-Chalet nutzen den Kreis als Grundform. An einem scheibenförmigen Baldachin mit LED-Korona wurden hier Lichtkreise abgependelt, die auf dem filigranen, runden Lichtprofil der Trilux-Serienleuchte »Polaron IQ« basieren. Während im KITZ-Chalet Baldachine mit 1,10 Meter Durchmesser jeweils eine Kaskade aus drei Lichtkreisen aufnehmen, kommt im KITZ-Café eine kleinere Variante der modernen Kronleuchter-Interpretation mit nur einem Lichtkreis unter der Baldachin-Korona zum Einsatz.

Eine LED-Korona unter der Decke und schwebend leichte Lichtkreise – für Chalet und Café kommen moderne Interpretationen eines Kronleuchters zum Einsatz. Die Lichtfarbe von Korona und Ringen kann separat angesteuert werden. (Foto: WWP Group)

Tagesfrische oder festliches Glühen
Durch die Glasfassade des temporären Baus entfalten die schwebenden Lichtkreise eine bemerkenswert attraktive Wirkung in den Außenraum, aber sie interagieren auch stimmig mit den draußen herrschenden Lichtbedingungen. Dank intelligenter Lichtsteuerungstechnik können verschiedene Lichtszenen abgerufen werden, die die Veranstaltungen im Club in jedem Bereich und zu jeder Tageszeit optimal unterstützen. Blaue Koronas und ein eher neutralweißes Licht der Lichtkreise korrespondieren beispielsweise bestens mit blauem Himmel und Sonnenschein am Tag. Bricht die Dämmerung an, wechseln das Farblicht langsam zu Orange und die Lichtkreise auf ein warmweißes Licht mit 3.000 Kelvin Farbtemperatur – eine gemütliche Abendstimmung entsteht. Später dann können die 21 Leuchtengruppen in Café, Bar und Lounge sogar auf die dominanten Farben der Event-Beleuchtung im Festsaal synchronisiert werden.

Begrüßung unter Hightech
Steuerbares Licht heißt die Besucher auch schon im Foyer willkommen. Über den Countern der Garderobe wurden die Trilux Leuchten »Parelia LED« abgehängt. Auch sie wechseln von Neutralweiß am Tag zu Warmweiß am Abend. Die langgestreckten Leuchten geben Direktlicht nach unten und hellen mit einem sanften Indirektanteil die Decke auf. Ihr elegantes Design wird von einer seitlichen Lichtlinie geprägt, die schon vom Eingang in den Club aus gut sichtbar ist, die Orientierung erleichtert und die Besucherströme zu den Countern lenkt.

»Parelia LED« mit Tunable White wurden über den Empfangstresen abgependelt. (Foto: WWP Group)

Den Treppenaufgang beleuchten Anbauleuchten vom Typ »74 R LED« und eine Formation aus den würfelförmigen »SkeoQ«. (Foto: WWP Group)

Tunable White elegant integriert
In Zusammenarbeit mit der Trilux Tochter Oktalite ist eine ganz besondere Lichtlösung für den KITZ-Beauty-Club entstanden. Großformatige Spiegel integrieren hier hinter streifenförmigen Diffusoren LED-Lichtquellen, die professionelles Make-up schattenfrei und in ganz unterschiedlichen Lichtkontexten realistisch wiedergeben. Oktalite hat dazu seine große Expertise aus dem Bereich Farbwiedergabe in der Verkaufsraumbeleuchtung eingebracht. Für die Szenarien »Skipiste«, »Make-up-Artist« und »KITZ-Party« wurden LED-Lichtspektren maßgeschneidert, die sich einfach per Taster oder Fernbedienung abrufen lassen. Selbst bei der tageslichtweißen Einstellung liegt die Farbwiedergabe bei einem Ra > 90. Die Visagisten können so zielsicher die Farbwahl bei der Kosmetik treffen und die Kunden schon im Salon ihr Make-up unter verschiedenen Lichtwirkungen beurteilen.

Im KITZ-BEAUTY-Club kann professionelles Make-up in unterschiedlichen Lichtkontexten betrachtet werden. (Foto: WWP Group)

Sorglos-Lösung aus einer Hand
Mit dem Beleuchtungskonzept von Trilux war im KITZ-RACE-Club für die Gäste jederzeit Wohlfühlatmosphäre garantiert. Dem neuen Lichtpartner der Hahnenkamm-Rennen ist es gelungen, aktuellste Lichttechnik und inspiriertes Design zu kombinieren, um ein wahres Highlight auf dem Veranstaltungsgelände zu setzen. Zum Blickfang wurde der Club auch durch die gebäudenahe Außenbeleuchtung. Zylindrische Poller und Lichtstelen der Serie 8841 führen – in der Höhe projektspezifisch angepasst und fein gestaffelt – zum Eingang. Erfahren und erprobt in der Umsetzung ganzheitlicher Lösungen hat Trilux den ehrgeizigen Zeitrahmen und die ungewöhnlichen Herausforderungen dieses Projektes souverän gemeistert und eine zukunftsweisende Lösung aus einer Hand geliefert.

www.trilux.com | www.hahnenkamm.com | www.wwp-group.com/de


Teilen & Feedback