News

Gemeinsam geht´s weiter

10.01.2020

Die Interessengruppe MD-SIG hatte sich zum Ziel gesetzt, standardisierte herstellerübergreifende Schnittstellen zwischen LED-Treibern und LED-Modulen zu definieren. Da auch Zhaga dieses Anliegen verfolgt, lag es nahe, dass beide Konsortien ihre Aktivitäten bündeln.

Die MD-SIG hat ihre Tätigkeit als Zhaga-Arbeitsgruppe im Oktober 2019 aufgenommen. Die Teilnahme an dieser Arbeitsgruppe und der Zugang zu den zu erbringenden Leistungen werden künftig über die Zhaga-Mitgliedschaft geregelt. Durch den Zusammenschluss von Zhaga und MD-SIG haben Zhaga-Mitglieder nun Zugang zu den früheren MD-SIG-Spezifikationen.

Quelle: Zhaga

Zhaga hat gerade die zweite Auflage des Buchs 18 veröffentlicht. Die Spezifikation beschreibt mechanische, elektrische und Komminkations-Schnittstellen zwischen Leuchten und Sensoren und/oder Kommunikationsmodulen. Buch 18, Ausgabe 2 harmoniert zudem die Spezifikationen des Zhaga-Konsortiums mit den D4i-Spezifikationen der Digital Illumination Interface Alliance (DiiA). Zhaga und DiiA haben zusammengearbeitet, um echte Plug-and-Play-Interoperabilität zu erreichen.

www.zhagastandard.org


Teilen & Feedback