News

16.07.2015

wismar_led-linear_7

Der Rektor der Hochschule Wismar, Prof. Dr. jur. Bodo Wiegand-Hoffmeister (rechts), und der Geschäftsführer der LED Linear GmbH, Dr.-Ing. Michael Kramer bei der Vertragsunterzeichnung.

Die Professur der Wertigkeitsstufe 2 führt die Bezeichnung »Stiftungsprofessur für Beleuchtungsanwendung in der Architektur (Lighting Application in Architecture)« und ist auf fünf Jahre befristet. Die als Stifter auftretende LED Linear GmbH stellt der Hochschule Wismar einen Betrag in sechsstelliger Höhe zur anteiligen Finanzierung der Personalkosten der Professur zur Verfügung, während die Hochschule die darüber hinaus entstehenden Kosten der Stiftungsprofessur trägt.

Die der Professur zugrunde liegenden Tätigkeiten entsprechen dabei dem üblichen Aufgabenkatalog und beinhalten die Durchführung von Lehrveranstaltungen sowie die Übernahme von Modulverantwortungen in den Studiengängen der Hochschule Wismar, die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung, die Betreuung von Abschlussarbeiten, die Bearbeitung sonstiger Aufgaben im Rahmen des Studiums an der Hochschule Wismar und insbesondere die Erforschung von neuen Applikationsfeldern von Licht in Gebäuden, beispielsweise auf Basis linearer LED-Beleuchtungssysteme, und die Entwicklung neuer Ansätze für das Produkt- und Applikationsdesign im Bereich linearer LED-Produkte.

Im Rahmen der Jahresausstellung DIA der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar unterzeichneten der Geschäftsführer der LED Linear GmbH, Dr.-Ing. Michael Kramer, und der Rektor der Hochschule Wismar, Prof. Dr. jur. Bodo Wiegand-Hoffmeister, feierlich den Vertrag und gaben einstimmig zu verstehen, dass diese Stiftungsprofessur sowohl für die Komplettierung des Lehrbetriebs als auch für den marktfähigen Ausbau des LED-Anwendungsspektrums ein begünstigender Schritt sei.

www.hs-wismar.de


Teilen & Feedback