News

07.04.2016

Düren in Nordrhein-Westfalen macht im Juni einen großen Schritt in Richtung Smart City und setzt dabei auf LED-Leuchten und ein digitales Lichtmanagement-System von Hellux.

Gestartet hat Düren das vom Bundesministerium für Umwelt geförderte Projekt bereits 2012, als 6.500 Leuchten auf LED-Technik umgerüstet wurden. Hierdurch konnten Energieeinsparungen in Höhe von insgesamt 650.000€ realisiert werden. Bis Juni 2016 installiert Hellux nun zusätzlich bei 1.500 Leuchten ein Lichtmanagement-System zur Steuerung und Überwachung der Beleuchtungsanlage.

hellux_4

Dank digitalem Lichtmanagement-System können die angeschlossenen Leuchten via Webportal und Smartphone überwacht und bedarfsgerecht gesteuert werden. (Quelle: Hellux)

Das System wurde von Hellux in Zusammenarbeit mit Tvilight auf die speziellen Bedürfnisse der Stadt Düren angepasst. Über eine integrierte Antenne kommunizieren Leuchten in Gruppen miteinander. Anschließend werden die Daten verschlüsselt per GSM an einen Server übermittelt. Via Webportal und Smartphone sind so Informationen zu Betriebs- und Wartungszustand der einzelnen Leuchten abrufbar. Gleichzeitig kann das Licht bedarfsgerecht gedimmt und der Energieverbrauch kontrolliert werden.

»Dieses digitale Steuerungssystem ermöglicht die komplette Verwaltung und flexible Steuerung der Anlage. Wir haben auf modernste Sicherheitstechniken gesetzt; sowohl bei der Sicherstellung der Beleuchtung, als auch bei der Datenübermittlung«, erklärt Waldemar Becker, Product Manager der Hellux International GmbH

www.hellux.de | www.tvilight.com


Teilen & Feedback